Tipp: Welches Zauntor passt zu Ihnen?:

Wer sich auf der Suche nach einem passenden Zauntor für seine Haus- und Hofeinfahrt befindet, kann zwischen klassischen ein- oder zweiflügeligen Drehtürtoren, Schiebetoren oder automatisierten Zauntoren wählen. Neben einer ansprechenden Optik sollte ein Tor auch funktionalen und technischen Anforderungen entsprechen und wetterbeständig sein. Vor allen Dingen feuerverzinkte Zauntore halten – dank ihres Zinküberzugs – auch … Details anzeigen…

Studie: Immer mehr Investoren übernehmen Agrarflächen:

Laut Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind die Preise für Agrarflächen in den letzten zehn Jahren im bundesweiten Durchschnitt um das 2,3-fache gestiegen. Einer der Hauptgründe für diese Entwicklung ist, dass immer mehr Investoren und Anleger in den großvolumigen Agrarflächen gute Geldanlagen für Immobilien sehen. Vor allem in Mecklenburg-Vorpommern sowie in Sachsen sind landwirtschaftliche Flächen als … Details anzeigen…

Tipp: Wände richtig streichen :

Das Streichen von Wänden in der Wohnung oder im Haus ist eine der beliebtesten und meist ausgeführten Renovierungsarbeiten. Doch wer seine Wände streicht, sollte sich nicht nur über die Wahl der Farbe, sondern auch über den Untergrund informieren. Denn die Wandfarbe sollte stets mit der Beschaffenheit der Wand abgestimmt sein, damit sie auch langfristig hält … Details anzeigen…

Austausch und Förderung eines veralteten Heizsystems:

Um die Energiebilanz in seinem Haus oder seiner Wohnung zu steigern und Kosten zu sparen, sollten Eigentümer ihre Heizsysteme überprüfen. Sind die Heizungen veraltetet, sollten diese gegen ein modernes und umweltfreundliches Heizsystem ausgetauscht werden. Staatliche Förderungen, wie zum Beispiel von der Kreditbank für Wiederaufbau (KfW-Förderung) oder vom Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA-Förderung) unterstützen Eigentümer finanziell bei … Details anzeigen…

Urteil und Gesetzesentwurf zur Berechnung der Zweitwohnungssteuer :

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat in jüngster Zeit einige Verfassungsbeschwerden von Eigentümern von Zweitwohnungen geprüft, die die bisherige Bemessung ihrer Zweitwohnungssteuer beklagen. So wurde beispielsweise in den bayerischen Gemeinden Sonthofen und Oberstdorf (AZ 1 BvR 807/12 und 1 BvR 2917/13) sowie in den Gemeinden Friedrichskoog und Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein (AZ 2 LB 90/18 und 2 … Details anzeigen…

Tipp: Steuerfallen bei Immobilienerbschaft umgehen:

Die Erbschaftssteuerreform von 2009 verfolgt das Ziel, dass Immobilienbesitzer ihr Familienhaus steuerfrei an den Lebenspartner oder die Kinder vererben dürfen. Da sich dies jedoch aufgrund strenger Voraussetzungen nicht immer realisieren lässt, beraten die Steuerexperten der Stiftung Warentest Immobilienbesitzer, wie sie Steuerfallen umgehen können. Vor allen Dingen raten die Experten Hausbesitzern und Eltern dazu, ihre Immobilie … Details anzeigen…

Studie: Trend zu Unternehmensbeteiligungen im Bereich Gewerbeimmobilien steigend :

Der vierteljährlich erscheinenden Investmentmarktüberblick des Beratungs- und Investmentmanagementunternehmens JLL berichtet über aktuelle Entwicklungen im Bereich Gewerbeimmobilien in Deutschland. JLL zufolge war das dritte Quartal 2019 das stärkste aller Zeiten. Denn großvolumige Gewerbeimmobilien sind bei Anlegern mit hohen Liquiditätsreserven besonders beliebt. So verzeichnete JLL bis Ende September ein Transaktionsvolumen von 57,3 Mrd. Euro. Fünf der zehn … Details anzeigen…

Bautipp: Ökologische Dämmstoffe für die Hausdämmung:

Ob bei Neubauten oder im Zuge einer Sanierung von Bestandsimmobilien, die richtige Dämmung des Hauses ist ein komplexes Thema. Denn neben den weitverbreiteten Dämmstoffen Styropor und Mineralwolle stehen auch eine Reihe von ökologischen Alternativen aus nachwachsenden Rohstoffen, wie beispielsweise Baumwolle oder Kork zur Auswahl. Doch Achtung – nicht jeder natürliche Dämmstoff ist tatsächlich umweltfreundlich. Die … Details anzeigen…

Vorteile einer Infrarotheizung:

Moderne Infrarotheizungen sind eine ideale Ergänzung zu klassischen Heizsystemen in abgelegenen, selten genutzten Räumen oder als Zusatzheizung zum Beispiel im Badezimmer. Eine Infrarotheizung wandelt elektrischen Strom in Wärmestrahlung um und erwärmt nicht die Luft, sondern die Objekte und Personen im Raum. Obwohl heizen mit Strom vergleichsmäßig teuer ist, bietet die viele Infrarotheizung Vorteile, welche Kosten … Details anzeigen…

Tipp: Beantragung von Baukindergeld :

Um Familien beim Kauf oder beim Bau eines Eigenheims finanziell zu unterstützen, hat die Bundesregierung im September 2018 das Baukindergeld ins Leben gerufen. Die staatliche Förderung in Höhe von insgesamt 12.000 Euro pro Kind wird über zehn Jahre lang mit einem Beitrag von 1.200 Euro pro Jahr bezuschusst und muss nicht zurückerstattet werden. Voraussetzung für … Details anzeigen…

Tipp: Heimarbeitsplatz einrichten:

Heutzutage arbeiten immer mehr Menschen von Zuhause. Wer sich ein Arbeitszimmer einrichten möchte oder muss, sollte allerdings einige Dinge beachten. Vor allem ist wichtig, dass das heimische Büro klar vom Privatbereich abgetrennt ist. Vorteilhaft ist, das Arbeitszimmer in einem separaten Raum einzurichten. Sollte dies nicht möglich sein, eignet sich beispielsweise ein Raumteiler dazu, den Arbeits- … Details anzeigen…

Studie: Modulbauweise auf dem Vormarsch:

Laut Berechnungen der Bauexperten der Unternehmensberatung McKinsey werden sich Wohnungsunternehmen in naher und ferner Zukunft beim Bau von Wohnhäusern verstärkt für die modulare Bauweise entscheiden. Denn das Bauen mit industriell vorgefertigten Teilen hat viele Vorteile. Es spart Baukosten und verkürzt die Bauzeit. Laut Prognosen soll die Modulbauweise in Europa und den USA bis 2030 ein … Details anzeigen…

Fußbodenheizung: Fliesen als Bodenbelag :

Der Einbau einer Fußbodenheizung bringt viele Vorteile mit sich. Die Oberflächentemperatur von 23 bis 24 Grad verteilt sich gleichmäßig in den Räumlichkeiten, Heizkörper sind nicht mehr erforderlich und auch Heizkosten können eingespart werden, da Fußbodenheizungen eine kleinere Vorlauftemperatur haben. Dadurch können bis zu zwölf Prozent Energie eingespart werden. Auch in Kombination mit energieeffizienten Systemen, wie … Details anzeigen…

Photovoltaik-Ausbau und Solarenergie-Leistung sollen erhöht werden:

Die Bundesregierung hat den Entwurf zum Klimaschutzprogramm 2030 verabschiedet und den Photovoltaik-Ausbaus beschlossen. Demnach sollen 98 Gigawatt Photovoltaik-Leistung bis 2030 in Deutschland installiert werden. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt die Pläne des Bundeskabinetts, fordert aber auch weiterhin weitere Nachbesserungen und eine schnelle Festlegung der Beschlüsse im Gesetz. Aktuell beträgt die installierte Solarenergie-Leistung 49 Gigawatt und … Details anzeigen…

Urteil: Mieterhöhung nach Modernisierungsmaßnahmen :

Nach der Durchführung von Modernisierungsarbeiten eines Mehrfamilienhauses in Berlin, möchte die Vermieterin eine Mieterhöhung geltend machen. An der im Jahre 1929 erbauten Immobilie ließ die Vermieterin Dämmungsarbeiten an der Außenfassade sowie der obersten Geschossdecke durchführen, vergrößerte die Balkone um fünf Quadratmeter und veranlasste, dass ein stillgelegter Fahrstuhl wieder in Betrieb genommen wurde. Die Kosten für … Details anzeigen…

Die Vorteile eines Mehrgenerationenhauses:

Ein Mehrgenerationenhaus zeichnet sich dadurch aus, dass mehre Generationen einer Familie gemeinsam unter einem Dach wohnen, aber jeder seine eigene abgeschlossene Wohnung hat. Meistens handelt es sich bei der Immobilie um ein Zweifamilienhaus, das so konzipiert ist, dass zwei Generationen gemeinsam, aber dennoch privat zusammen leben können. Ob einige Wohnbereiche zur gemeinsamen Nutzung ausgebaut werden … Details anzeigen…

Studie: Studentisches Wohnen wird immer teurer:

Der Studentenwohnreport 2019 vom Finanzbetrieb MLP in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft untersucht die Wohnraumsituation und die Mietpreise im Bereich Studentisches Wohnen in 30 deutschen Universitätsstädten. Die Ergebnisse der Studie weisen nicht nur einen großen Wohnraummangel von Studentenwohnungen auf, sondern auch einen schnelleren Anstieg von Mietpreisen im Vergleich zum Gesamtmarkt. Noch nie waren … Details anzeigen…

Tipp: Worauf Sie bei einem Hausanbau achten müssen:

Wer die Wohnfläche seines Hauses erweitern möchte, muss sich zunächst über die rechtlichen Bestimmungen bei den zuständigen Baubehörden erkundigen. Denn sowohl kleine Baumaßnahmen als auch ein großer Umbau haben stets Auswirkungen auf die Bausubstanz und Statik des Hauses. Oftmals muss die vorhandene Substanz mit der neuen Bausubstanz abgestimmt werden. Um Bauschäden, wie Risse oder Fugenbildungen … Details anzeigen…

Austausch der alten Gasheizung gegen einen energieeffizienten Brennwertkessel :

Wer plant, seine alte Gasheizung zu modernisieren, möchte nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, sondern auch Kosten sparen. Eine Möglichkeit für ein zukunftssicheres Heizsystem, ist der Austausch des alten Heizkessels mit einem modernen Brennwertkessel. Der fossile Brennstoff ist ein Gasgemisch, das zu 99 Prozent aus Methan besteht. In Deutschland gehört Erdgas zu einem der … Details anzeigen…

Vertretung einer Mitglieds in einer WEG-Versammlung:

In einer Wohnungseigentümerversammlung können sich die Mitglieder der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) in der Regel von einer anderen, beliebig ausgewählten Person vertreten lassen. Die WEG einer aus 43 Wohnungen bestehenden Anlage hat in ihrer Teilungserklärung eine Zusatzvereinbarung festgeschrieben, in der die Vertretung lediglich durch den Ehegatten oder die Ehegattin, durch einen anderen Eigentümer aus der Gemeinschaft oder … Details anzeigen…

Was gehört in eine Betriebskostenabrechnung?:

Wer seine Nebenkostenabrechnung überprüfen möchte, sollte sich an der Betriebskostenverordnung (BetrKV) orientieren, denn Nebenkosten sind in Deutschland gesetzlich geregelt. So zählen zu den Betriebskosten alle Auslagen, die durch den bestimmungsmäßigen Gebrauch des Wohngebäudes, Grundstücks sowie seiner Anlagen und Einrichtungen entstehen. Dazu gehören Wasser, Abwasser, Heizkosten, Müllbeseitigung, Straßen-, Schornstein- und Gebäudereinigung, Hausmeisterkosten, Aufzug und die Gartenpflege. … Details anzeigen…